Simulation Stationsausfall

Kleiner Einsatz mit großer Wirkung

Wie in der letzten Woche versprochen, finden Sie hier nun das Video mit einer Ausfallsimulation. Da wir für diese Simulation nicht mal eben ein reales Wohngebiet lahmlegen konnten, haben wir dieses mal unser Modell dafür genutzt. Aber auch hier sind die Grundlagen des Ablaufs gut zu erkennen.

Die Basis des Ausfallservices ist ein Ausfallprotokoll. Dieses erhalten Sie bzw. Ihr Moskito von der Leitstelle. Ein Moskito-Prozess überwacht dieses Protokoll. Bei Änderungen des Zustandes legt Moskito den aktuellen Zustand in einer Datenbank ab und benachrichtigt alle angemeldeten Nutzer.
Den Überwachungsprozess können Sie auf einem beliebigen Server oder lokal auf Ihrem Rechner laufen lassen.

Der Ablauf klingt ja schon mal recht einfach. Die Konfiguration des Prozesses ist es auch. Um die Funktion sicherzustellen, müssen Sie lediglich zwei globale Variablen setzen. Die Inhalte der Variablen beschreiben Ihre Systemumgebung.

Das war dann auch schon die ganze Zauberei. Sie sind nun endgültig neugierig geworden? Zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten oder besuchen Sie uns auf der Intergeo!

Newsarchiv