Anlegen eines Projektes mit mehreren Applikation

Heute geht es, wie hier schon angekündigt, um die 2. Möglichkeit ein Projekt anzulegen.

Sie haben Daten aus mehreren Sparten z.B. Kataster, Wasser und Abwasser. Wie Sie für jede Sparte ein eigenes, unabhängiges Projekt anlegen können finden Sie in der Anleitung zur 1. Möglichkeit.

Sie möchten diese Daten jedoch in einem Projekt zusammen verwalten? Zudem benötigen Sie die Möglichkeit Daten aus 2 oder mehr Sparten zusammen anzuzeigen und zu bearbeiten? Dann sind Sie hier richtig.

Sie möchten die Sparten hingegen einzeln in einem einzigen Projekt verwalten, dann erhalten Sie die Anleitung in der 3. Möglichkeit. Diese folgt in den nächsten Wochen.

Die Installation von Moskito mit allen für Sie notwendigen Applikationen haben Sie schon erledigt? Ja, dann können wir an die Einrichtung des Projektes gehen. Auch hier muss die Einrichtung nur einmal erfolgen.

Anlegen der Projektstruktur

Im ersten Schritt legen Sie einen neuen Ordner für die Projektumgebung an. Den Ablageort dieses Ordners können Sie frei wählen. Der Name des neuen Ordners gibt den Namen des Projektes vor.

Sie haben den Ordner angelegt? Nun benötigen Sie einen Projektstarter für Moskito. Dafür gehen Sie in den neuen Ordner und klicken mit der rechten Maustaste in den leeren Dateibereich. In dem nun erscheinenden Kontextmenü wählen Sie Neu -> Moskito Projekt Starter.

Sie können den Eintrag im Kontextmenü nicht finden? Haben Sie nach der Installation von Moskito dieses schon einmal gestartet? Nein? Dann gehen Sie bitte in das Startmenü und starten von dort Moskito GIS. Nach dem Beenden von Moskito finden Sie den Projektstarter wie oben beschrieben.

Nachdem Sie den Starter angelegt haben erhalten Sie direkt die Möglichkeit diesen umzubenennen.

Im nächsten Schritt führen Sie diesen Starter aus. Moskito wird gestartet und legt alle für die Projektstruktur notwendigen Ordner und Dateien an.

Ist das Anlegen der Struktur erledigt startet sich Moskito automatisch einmal neu.

Konfigurieren der Oberfläche

Nach dem Neustart erhalten Sie die Möglichkeit die Anwendungen für Ihr Projekt zu aktivieren. Der angezeigte Dialog enthält eine Liste aller installierten Applikationen und den Namen Ihres eigenen Projektes. Wählen Sie nun Ihr Projekt und mit gehaltener Strg-Taste alle Applikationen für Ihr Projekt aus. Alternativ können Sie auch alle Applikationen übernehmen indem Sie direkt mit OK bestätigen.

Einige Anwendungen benötigen für die ordnungsgemäße Arbeit noch weitere Applikationen. Dies ist gut zu wissen, allerdings müssen Sie sich nicht den Kopf darüber zerbrechen welche Applikationen dies sein könnten. Moskito GIS bindet die notwendigen Applikationen automatisch für Sie mit ein.

Nach der Bestätigung Ihrer Auswahl durch ok erscheint der Konfigurationsassistent. Hier haben Sie die Möglichkeit die Anwendungen für Ihr Projekt zu initialisieren. Mit anderen Worten

  • alle notwendigen Einstellungen für Anwendungen setzen
  • die Planverzeichnisse anlegen
  • Planverwaltungen anlegen

Die Auswahl „Einfaches Projekt“ behalten Sie bei und wählen dann die erste Anwendung aus. Mit dem Klick auf die Anwendung wird diese von Moskito initialisiert.

Sobald die Initialisierung der ersten Anwendung abgeschlossen ist werden Sie darauf hingewiesen, dass ein Neustart erforderlich ist. Bestätigen Sie die Meldung mit OK und Moskito GIS wird automatisch neu gestartet.

Nach dem Neustart sehen Sie einen weiteren Konfigurationsassistenten. Dieser bietet Ihnen die Möglichkeiten die Anwendungen für das Projekt zu wählen oder die Konfiguration abzuschließen.

Wählen Sie hier nun Anwendungen! So kommen Sie wieder zu dem Dialog zur Auswahl der Anwendungen. Diesen bestätigen Sie direkt mit OK. Im nun folgenden Konfigurationsassistenten wählen Sie dann die nächste Anwendung aus.

Diese Schritte wiederholen Sie bis Sie alle Anwendungen initialisiert haben. Nachdem Moskito nach der letzten Anwendung wieder neu gestartet ist wählen Sie im Konfigurationsassistenten nun Abschluss.

Und damit ist die Konfiguration der Oberfläche abgeschlossen. Im Menü unter Fachschalen sehen Sie jetzt die Anwendungen, welche für Ihr Projekt zur Verfügung stehen.

Im nächsten Schritt können Sie nun das Ortsnetz oder die Ortsnetze für die weitere Arbeit anlegen. Wie Sie dabei vorgehen zeigen wir Ihnen in einer der nächsten Wochen.

Newsarchiv